Bunte Nudelpfanne

Portion 4 Portionen
Vorbereitungszeit
10m
Zubereitungszeit
30m

Ich habe eine längere Pause eingelegt. Nicht nur vom Blog, sondern von allen sozialen Medien.
Und das hat richtig gut getan.
Wenn man jeden Tag rund um die Uhr neuen Input bekommt, weiß man irgendwann gar nicht mehr so recht, was man überhaupt noch posten soll. Denn irgendwie gibt es ja zu jedem Thema schon etwas. Ich war kurz davor, meinen Blog und sämtliche Social Media Kanäle zu löschen, weil ich es als überflüssig empfand.
Während meiner Social Media Pause war ich dann im Türkeiurlaub und dort habe ich richtig Kraft getankt und ich hatte auch wieder neue Ideen.
Jetzt bin ich (leider) zurück in Deutschland, aber die Ideen sind geblieben und ich mache jetzt einfach wieder das, was mir gefällt und koche & backe die Sachen, die mir schmecken. Und nicht das, was andere von mir haben wollen.

Aus diesem Grund gibt’s jetzt auch das folgende Rezept.
Eine bunte Nudelpfanne mit Tatar (optional auch Sojaschnetzel), Gemüse und leckeren Gewürzen, die ich mir letzte Woche aus der Türkei mitgebracht habe. So wird das Fernweh doch wenigstens ein kleines bisschen gestillt…


Zutaten

  • 200 Gramm
    Vollkornnudeln
  • 2
    Paprika
  • 255 Gramm
    Kidneybohnen eingelegt (1 Dose )
  • 250 Gramm
    Tatar oder Sojaschnetzel
  • 1
    Bund Lauchzwiebeln
  • Gewürze

Anleitung

  1. Zuerst schneidest du die Paprika und die Lauchzwiebeln klein.

  2. Dann kochst du die Vollkornnudeln bissfest. Besser ein bisscher fester als zu weich, da sie später noch zu dem Gemüse kommen und dort noch einmal köcheln dürfen.

  3. Nun brätst du das Fleisch bzw. die Sojaschnetzel gut an. Ob du dafür Öl verwendest, ist dir überlassen. Ich benutze zum Anbraten grundsätzlich Wasser, um Kalorien einzusparen.

  4. Jetzt wäschst du die Kidneybohnen gut ab und gibst sie mit in die Pfanne.
    Die Nudeln dürften auch fertig sein. Gib sie ebenfalls mit dazu.
    Gieße dabei nicht das komplette Nudelwasser weg, sondern einen Teil davon mit in die Pfanne.

  5. Nun gibst du auch das kleingeschnittene Gemüse mit hinzu und verrührst alles gut.

  6. Jetzt kommt mein Lieblingspart beim Kochen: das Würzen.
    Hierbei kannst du dich vollkommen austoben und alles benutzen, was dir schmeckt.
    Ich habe benutzt: Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, Basilikum, Oregano und eine feurige Gewürzmischung u.a. mit Chili.
    Du lässt nun alles noch ca. 15 Minuten köcheln und dekorierst es zum Schluss mit ein paar Blättchen Basilikum.
    Guten Appetit!

Energiewert: 300 kcal / Portion